Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Netiquette

Verhaltensregeln für ein faires Miteinander auf den Online-Plattformen von SOS-Kinderdorf

Unser Motto: Kindern Hoffnung und Zukunft geben

Kindern ein sicheres Zuhause zu geben – das ist unsere Aufgabe. Als politisch sowie konfessionell unabhängiges Sozialwerk haben wir die Möglichkeit, die Welt ein bisschen besser zu machen. Der SOS-Kinderdorf e.V. ist einer der großen Fördervereine im weltweit tätigen Dachverband SOS-Kinderdorf International.

Gezielt engagiert sich SOS-Kinderdorf e.V. an knapp 230 Standorten in allen Bundesländern dafür, positive Lebensbedingungen für benachteiligte junge Menschen und ihre Familien zu ermöglichen.

Unsere Social-Media-Kanäle dienen als unsere Informationskanäle und Möglichkeit, sich über alle Themen rund um die Themen Hilfe für Kinder und Familien in Not auszutauschen und zu diskutieren. Dafür haben wir eine Netiquette für ein faires und freundliches Miteinander erstellt:

Diskussionen

Diskussionen sollen und dürfen hier gerne stattfinden. Dabei finden wir es wichtig, dass der gegenseitige Respekt gewahrt wird. Bedenke immer, dass dein Gegenüber ein Mensch ist. Sprich mit diesem Menschen so, wie du mit ihm sprechen würdest, wenn er dir gegenüberstünde. Auch wenn die Themen bisweilen sehr emotional sind, bitten wir euch, nicht beleidigend gegenüber anderen zu werden.

Löschen unangemessener Kommentare

Wir wollen nicht zensieren. Wir löschen aber Kommentare und Inhalte, die Gewalt, Beleidigungen oder andere ähnliche Verhaltensweisen beinhalten oder fördern. Dazu gehören:

  • Rassistische Kommentare
  • Sexistische Kommentare
  • Kommentare, die Gewalt verherrlichen oder in denen gegenüber anderen Gewalt angedroht wird
  • Hassschürendes Verhalten
  • Pornografische und nicht jugendfreie Inhalte
  • Aussagen, die den Wunsch oder die Hoffnung zum Ausdruck bringen, dass jemand körperlichen Schaden erleidet
  • Förderung oder Gutheißung von Selbstmord oder Selbstverletzung
  • Private Informationen (z. B. private Telefonnummern und Adressen) oder die Androhung der Veröffentlichung privater Informationen
  • Illegale Dienstleistungen
  • Offensichtlich provozierende Inhalte

Aufklären statt Beschimpfen

Wir wissen, dass viele unserer Themen sehr emotional sind. Dennoch möchten wir euch bitten, dieser Wut in der Diskussion nicht freien Lauf zu lassen, sondern vor dem Schreiben eines Kommentars erst mal tief durchzuatmen. Wir versuchen immer, eine Möglichkeit aufzuzeigen, wie im Fall eines Missstands geholfen werden kann. Bitte nutzt lieber diese Möglichkeit als wüste Beschimpfungen zu unseren Posts zu hinterlassen. Großschreibung, Fettschreibung und Ausrufezeichen stehen für einen aggressiven, lauten Tonfall.

Verständlichkeit

Achte darauf, dass deine Kommentare verständlich sind. Das gilt sowohl in Bezug auf Subtext – das Geschriebene kann weder Mimik noch Tonfall transportieren – als auch auf formale Richtigkeit, also Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung. Fasse dich so kurz wie möglich. Lies einen Kommentar vollständig, bevor du ihn kommentierst, und denke erst nach, bevor du zu schreiben beginnst.

Spam

Wir erlauben uns, nicht themenrelevante Werbung (Spam) in Kommentaren zu löschen.

Identitätsbetrug und Nutzung manipulierter Medien

Du darfst dich nicht als eine andere Person, Gruppe oder Organisation ausgeben, um andere zu täuschen, fehlzuleiten oder zu hintergehen, oder dies versuchen. Du darfst synthetische oder manipulierte Medien, die wahrscheinlich Schaden verursachen, nicht auf irreführende Weise teilen.