Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
SOS-Kinderdorf Jimma in Äthiopien gibt Kindern ein liebevolles Zuhause
Äthiopien

SOS-Kinderdorf in Äthiopien

SOS-Kinderdorf begann seine Tätigkeit in Äthiopien im Jahr 1974 aufgrund der katastrophalen Hungersnot. Doch auch in den folgenden Jahrzehnten hatte das Land immer wieder unter Dürreperioden zu leiden. Daher haben wir unsere Aktivitäten verstärkt, um gefährdete Familien und Kinder zu unterstützen.

Hunger und Dürre plagen das Land

Obwohl die Wirtschaft Äthiopiens wächst, ist die Armutsquote sehr hoch, innenpolitische Instabilität und die Covid-19-Pandemie kommen verschlimmernd hinzu. Kinder sind von dieser Situation besonders betroffen. Hunger, schlechte medizinische Versorgung und fehlende Bildungsmöglichkeiten gefährden ihre Entwicklungschancen, oft sogar ihr Leben.

Wegen des Klimawandels ist zu befürchten, dass sich diese Situation in Zukunft noch weiter verschlechtern wird. Der Mangel an Abwassersystemen und verunreinigtes Trinkwasser stellen nach wie vor ein großes Gesundheitsrisiko dar, sie tragen zur Ausbreitung zahlreicher Krankheiten und der hohen Säuglingssterberate von 3,7 Prozent bei.

Die Not der Kinder in Äthiopien ist groß
109032

5 Prozent aller Kinder werden nicht älter als fünf Jahre.

109030

21 Prozent aller Kinder unter fünf Jahre sind untergewichtig.

109004

Nur 54 Prozent der Kinder beenden die Grundschule.

„Ich wuchs in einer SOS-Kinderdorffamilie auf und besuchte die SOS-Schulen, um nun mein Karrierepuzzle am SOS-Ausbildungszentrum zu vervollständigen. Meine SOS-Kinderdorffamilie machte mich zu der Person, die ich heute bin, und sie freuen sich, dass ich bald selbstständig sein werde und sich mein Traum langsam erfüllt. Ich weiß nicht, was aus mir geworden wäre, wenn meine Familie mich nicht zu dem Zeitpunkt aufgenommen hätte.“

Tedo, Auszubildende im SOS-Berufsausbildungszentrum Kality

Wie SOS-Kinderdorf in Äthiopien hilft

Derzeit unterstützt unsere Organisation in Äthiopien Kinder, Jugendliche und Familien an zwei Standorten, in Addis Abeba und Bahir Dar durch SOS-Kinderdörfer, Jugendprogramme, Familienstärkungsprogramme und das SOS-Berufsausbildungszentrum Kality. Unsere SOS-Corona-Hilfe kommt allen SOS-Standorten in Äthiopien zugute.

Helfen Sie mit

Wenn Sie unsere Programme in Äthiopien gezielt unterstützen möchten, geben Sie im Freitextfeld des Spendenformulars bitte den Zusatz „Spende für Äthiopien“ ein.

Jede Spende ist wertvoll

82856

12

decken bspw. einen Monat lang die Wasserversorgung eines Familienhauses im SOS-Kinderdorf.

82856

25

sichern bspw. einen Monat lang die Versorgung einer sechsköpfigen Familie mit Hygieneartikeln.

82856

46

ermöglichen bspw. ein Jahr lang die regelmäßige medizinische Untersuchung eines Kindes.

spenden

So können Sie helfen!

Spenden

Das haben wir 2020 mit Ihrer Unterstützung erreicht

11172

227

Kindern und Jugendlichen haben wir in 27 Kinderdorffamilien ein liebevolles Zuhause gegeben.

108998

210

Kinder und Betreuungspersonen hat unsere Familienstärkung mit ihren Hilfsangeboten erreicht.

9638

403

Kinder und Jugendliche konnten aus unseren Programmen die Schule besuchen oder studieren.